Fortbildung Impfen am 31.01.2018

Welche Imfpungen sind unbedingt nötig?
Was sind die Empfehlungen der ständigen Impfkommision (STIKO)?
Welche Impfrisiken gibt es?
Wie steht es wirklich um die Impfmüdigkeit in Deutschland?
Welche Risiken haben die Adjuvantien der Impfstoffe?
Wo steht Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern?

Diese und noch viel mehr Fragen hat der Fachschaft Biologie der Kinderarzt Dr. Michael Hubmann in einen sehr interessanten Forbildung erklärt. Es war ein sehr abwechslungsreicher und informativer Nachmittag.
Vielen Dank an Herrn Hubmann.

Suchtprävention am HSG

Ob Nikotin-, Alkoholsucht oder Süchte, an die man im ersten Moment nicht denken würde, zum Beispiel Mediensucht: im Rahmen des P-Seminars Biologie beschäftigen sich die aktuellen 11. Klassen mit der Ausarbeitung einer Kampagne zur Prävention diverser Süchte am Heinrich-Schliemann-Gymnasium.
Diese soll Teil der Gesundheitswoche, die vom 15.10.2018 bis zum 20.10.2018 stattfindet, sein. Nachdem die Schüler sich umfassend mit verschiedenen Suchtmitteln beschäftigt haben, jetzt also Experten auf unterschiedlichen Gebieten der stoffgebundenen Süchte sind und schon fleißig Steckbriefe zu diesen erstellt wurden, machen sie sich jetzt an die Organisation der eigentlichen Kampagne. Auch Exkursionen und Vorträge zum Thema haben sich die Seminarteilnehmer zur weiteren Gewinnung von Infos und Material für die Kampagne vorgenommen.

Sie wird hauptsächlich aus einer Ausstellung mit informativen Plakaten, welche für jede Jahrgangsstufe verständlich sind, Schaubildern und einigen Modellen zur Veranschaulichung von Inhaltsstoffen und Wirkweise im Körper der Suchtmittel bestehen. Zu den darin enthaltenen Informationen wird es auch ein Quiz und gegebenenfalls eine Rallye mit Preisen geben, was sich vor allem an die unteren Jahrgangsstufen richtet, damit auch deren Schüler mit Motivation und Interesse an der Kampagne teilnehmen. Auch Empfehlungen für Filme oder Bücher, die sich mit dem Thema beschäftigen und Vorträge von Leuten, die in ihrem Leben oder ihrer beruflichen Laufbahn mit Sucht zu tun haben oder hatten, sind unter anderem geplant.

Wir hoffen, dass die Schüler und möglicherweise auch deren Eltern, mit Engagement und Spaß an der Kampagne teilnehmen, und diese so mehr als nur ihren Zweck erfüllt.

Emilia Haußmann, P-Seminar Biologie

Auge zu und durch

 

Am 29. November 2017 bot sich uns die Möglichkeit im Biologie Unterricht bei Herrn Bräutigam, Schweineaugen zu sezieren.Im Biologie Unterricht hatten wir den Aufbau des Auges zuvor genau durchgenommen. So konnten wir uns bereits eine Vorstellung von dem machen, was uns erwarten würde.Während Herr Bräutigam die Augen austeile, bereiteten wir das Sezierbesteck vor. Einige konnten sich nicht dazu überwinden, das Auge anzusehen, geschweige denn anzufassen. Für die andern hieß es: „Auge(n) zu und durch ;-)“.Wir hielten uns also an die Anleitung zur Präparation, die uns am Anfang ausgehändigt wurde und begannen das Auge zu untersuchen. Zunächst schnitten wir das Auge längs der Iris in zwei Hälften. Trotz des scharfen Skalpells erwies es sich jedoch als sehr schwierig, die Lederhaut zu durchtrennen, da sie sehr zäh war.Danach konnten wir endlich das Innere des Auges sehen. Nachdem der durchsichtige Glaskörper herausgeflossen war, konnten wir die Iris, die sich zwischen Hornhaut und Linse befindet, nun auch von der Rückseite betrachten. Diese versuchten wir aus dem Auge herauszutrennen.Anschließend legten wir die Linse auf ein beschriftetes Blatt und waren fasziniert davon, wie die Buchstaben durch die Linse vergrößert wurden. In der anderen Seite des Augapfels konnte man die Netzhaut erkennen. Anders als erwartet, schimmerte diese schwarz.

Da bat uns Herr Bräutigam auch schon alles aufzuräumen. Wir wuschen das Werkzeug ab und desinfizierten alles. So schnell kann eine Unterrichtsstunde vergehen, wenn man etwas macht, das einem gefällt. Wir bedanken uns, dass uns dieses außergewöhnliche Ereignis ermöglicht wurde.

Franka Ammon und Mariela Palombo, Klasse 9d

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail