Biberexkursion P-Seminar

Als Biologie P-Seminar haben wir ein Treffen mit dem Biberbeauftragten der Stadt Fürth, Herbert Schlicht, organisiert und uns auf den Weg nach dem Biberrevier an der Mühltalstraße in Unterfarrnbach gemacht. Dort empfing uns der Herr Schlicht und berichtete über das Leben des Bibers, seine Herkunft und besonders über seinen Einfluss auf sein Umfeld. Wir haben uns zunächst einige Biberspuren an der Farrnbach angesehen und eine ziemlich neu erbaute Biberburg besichtigt. Der Biber hat einen immens großen Einfluss auf die umgebende Landschaft, wie man am überfluteten Farrnbachgrund erkennen kann, welcher dadurch zustande kam, dass die Nagetiere einen Staudamm am Farrnbach bauten. Außerdem fanden wir sehr viele gefallene Bäume, die vom Biber gefällt wurden. Biber ernähren sich nämlich von der Rinde, den Zweigen und den Knospen der Bäume. Der Biberberater erzählte uns, wie er mit den Problemen umgeht, die der Biber auslöst, welchen Wert der Biber für die Natur hat und führte uns durch das ganze Revier bis wir uns schließlich verabschiedeten.

Osman Camci und das P-Seminar „Wildes Fürth“

Impressionen der Exkursion

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444