Grundwissen 5. Klasse

  • Mündliches Wiedergeben von Gehörtem und Gelesenem: sinnbetont vorlesen und vortragen
  • Gestalterisches und informierendes Schreiben für sich und andere; folgerichtiges Aufbauen
  • Grammatische Grundsytematik und – begriffe, grammatische Methoden wie Bestimmen und  Austauschen sowie Regeln der Rechtschreibung und Zeichensetzung kennen und anwenden
  • Einfache Gestaltungsprinzipien und Formelemente von Erzählung, Märchen und Sage sowie von Gedichten kennen: Erzähler, Erzählschritt; Strophe, Vers, Reim
  • Gelesenes vergegenwärtigen: Handlungsmuster von Märchen, Sage, Motive eines klassischen Jugendbuchs kennen
  • Benutzen von Hilfsmitteln: Sachbuch, Lexikon

Grundwissen 6. Klasse

  • Mündliches Wiedergeben von Gehörtem und Gelesenen: interpretierend vorlesen und vortragen
  • Gestalterisches und informierendes Schreiben für sich und andere; sachlogisches Aufbauen,  bewusster Einsatz erzähltechnischer und sprachlicher Mittel
  • Grammatische Grundsystematik, zentrale Begriffe und grammatische Methoden kennen und anwenden, mit Rechtschreibung und Zeichensetzung vertraut sein
  • Gestaltungsprinzipien von epischen Kleinformen und Gedichten kennen: äußeres und inneres Geschehen, Erzähler und Erzähltes, Fabel; Metrum und Rhythmus
  • Gelesenes vergegenwärtigen: klassische Mythen und Motive eines Kinder- und Jugendbuchs kennen
  • Nutzen von Informationsquellen: Wörterbuch, Bibliothek, Internet

Grundwissen 7. Klasse

  • Mündliches Wiedergeben von Gehörtem und Gelesenem: gestaltend vorlesen und vortragen;
  • Thema- und partnergerecht miteinander sprechen; Regeln beachten; Kurzreferat
  • Zusammenfassen von Texten, einfaches Argumentieren, gestalterisches Schreiben
  • Beherrschen zentraler grammatischer Begriffe und Methoden, Sicherheit in Rechtschreibung und Zeichensetzung
  • Gestaltungsprinzipien von literarischen Formen kennen: Erzählung, Anekdote, Kurzgeschichte, Epos; Ballade, Metren; Szene, Dialog
  • Gelesenes vergegenwärtigen und zu Neuem in Beziehung setzen: mittelalterliche Stoffe,
  • klassische und moderne Jugendbücher kennen

Grundwissen 8. Klasse

  • Techniken des Mitschreibens kennen und anwenden
  • Nonverbale Signale einsetzen; unterschiedliche Präsentationstechniken anwenden
  • Inhaltsangaben und einfache Erörterung schreiben; Tempus, Modus und Syntax stilistisch angemessen verwenden
  • Entwicklung des Wortschatzes: zwischen Erbwort, Lehnwort und Fremdwort unterscheiden
  • Gelesenes vergegenwärtigen und zu Neuem in Beziehung setzen: vergleichende Themen der Literatur des Barock und anderer Zeiträume kennen
  • Texte anhand allgemeiner Erschließungskategorien und literarischer Grundbegriffe erschließen: Innen- und Außenstandpunkt des Erzählers, Interaktion, Figurendarstellung und – konstellation, Motive des Handelns; Konflikt; Sonett
  • Informierende Sachtexte verstehen
  • Tageszeitung, Boulevardblatt, Ressort, Schlagzeile, Impressum, Nachricht, Bericht, Reportage, Interview, Kommentar und Glosse kennen

Grundwissen 9. Klasse

  • Mündlich kommentieren und eigene Standpunkte begründen; Gespräche, Interviews und Diskussionen gestalten und reflektieren
  • Erweiterte Inhaltsangaben und Erörterung einfacher Fragen und Sachverhalte schreiben; sprachlich-stilistische Mittel der sachlichen Distanzierung, der Redewiedergabe und der Argumentation bewusst verwenden; korrekt zitieren
  • Grammatische und stilistische Phänomene an einfachen Beispielen erläutern, Fachbegriffe verwenden; Sprach- und Stilebenen kennen; Wortbedeutung ermitteln, Begriffe definieren
  • Gelesenes vergegenwärtigen und zu Neuem in Beziehung setzen: Themen ausgewählter Beispiele der Literatur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart kennen
  • Einfache Gestaltungsmittel von Texten kennen: Erzählverhalten, Metaphorik, Redeformen, lyrisches Ich
  • Präsentationsformen verwenden

Grundwissen 10. Klasse

  • Rhetorische Kenntnisse in der Praxis anwenden: Ergebnisse präsentieren, frei vortragen
  • Literarische Texte erschließen, Sachtexte analysieren, auch im Vergleich; Erörterungen schreiben
  • Ein Argumentationsgefüge ausgestalten; Modi differenziert gebrauchen; Zitiertechnik beherrschen; stilistische Mittel analysieren und bewusst einsetzen
  • Ausgewählte Literatur des Sturm und Drang oder der Aufklärung sowie der Gegenwart kennen; leitende Ideen und epochentypische Gestaltungsmittel kennen; Figurenkonzeption, direkte und indirekte Charakterisierung, Dialogführung erfassen und für die Erschließung nutzen
  • Perspektivische Vermittlung von Wirklichkeit in den Medien und Mittel ihrer Umsetzung erkennen

Grundwissen Q 11

  • Intensivierung der Kommunikationsfähigkeit und der Sprachkompetenz: Übung der rethorischen Fertigkeiten, Analyse sprachlicher Phänomene und ihrer Wirkung; Umsetzung von Strategien der Argumentation
  • Erschließen und Interpretieren literarischer Texte; Analysieren und Vergleichen anspruchsvoller Sachtexte; Erörtern in vorgegebenen oder freieren Formen; Entwickeln eines eigenen Stils und Fähigkeit, unterschiedliche Texte in adäquatem Stil zu produzieren
  • Lektüre repräsentativer Werke der Literatur der Klassik, der Romantik und des 19. Jahrhunderts; Rezeption theoretischer Texte des 18. Und 19. Jahrhunderts
  • Beherrschung von Arbeitstechniken; reflektierte Nutzung elektronischer Medien

Grundwissen Q 12

  • Intensivierung der Kommunikationsfähigkeit und der Sprachkompetenz: Üben unterschiedlicher Formen des Vortragens und des Gesprächs; Anwendung rhetorischer Fertigkeiten
  • Analyse sprachlicher Phänomene: Verständnis für Sprache und deren Leistung, sprachtheoretische Fragestellungen, Sprachkrise und moderne Literatur, Probleme der Gegenwartssprache
  • Beherrschung erschließender und argumentativer Formen des Schreibens; Erschließen und Interpretieren literarischer Texte und Analysierung von Sachtexten; Erörtern in vorgegebenen oder freien Formen
  • Lektüre literarischer Werke v.a. des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart; Förderung der Lesemotivation und des Bewusstseins für ästhetische Erfahrungen
  • Auseinandersetzung mit anspruchsvollen wissenschaftlichen Texten des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart
  • Nutzung elektronischer Medien zur Beschaffung, Verarbeitung und Präsentation von Informationen

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail