Griechisch – das klassische und das moderne Griechenland

Wer Griechisch lernt, erschließt sich den unmittelbaren Zugang zu einer zeitgenössischen, aktuellen Fremdsprache: dem Neugriechischen, der Sprache des neunten Mitgliedstaates der Europäischen Union. Auch hier zeigt sich der ‚europäische’ Charakter des Griechischen, das zum Neugriechischen in einem vergleichbaren Verhältnis steht wie das Lateinische zum Italienischen.

Bei genügendem Interesse und entsprechenden personellen Voraussetzungen richtet das Heinrich-Schliemann-Gymnasium einen Einführungskurs Neugriechisch ein. Aber auch der normale Griechischunterricht und das neue Lehrbuch KAIROS bieten immer wieder Gelegenheit, die Brücke zum Neugriechischen und zum modernen Griechenland zu schlagen.

Vieles ist dem Schüler dann aus seinem Unterricht schon bekannt, auf vieles kann er zurückgreifen (nicht zuletzt auch auf die Schrift!). Benötigt werden - um den Sprung von Alt- auf Neugriechisch zu schaffen -  etwas Übung in der Aussprache (und natürlich möglichst viele Griechenland-Aufenthalte ...).

Dem Brückenschlag vom Altgriechischen zum Neugriechischen dient am Heinrich-Schliemann-Gymnasium vor allem der Schüleraustausch mit Fürths Partnerstadt Xylokastro (an der Nordküste der Peloponnes). Wer daran teilnehmen will, fährt mit seinen Mitschülern in der 10. Jahrgangsstufe für eine Woche  nach Griechenland, um dort nicht nur Schauplätze der antiken Literatur, sondern auch das Leben der heutigen Griechen (vor allem der Jugendlichen) kennen zu lernen.

zurück

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail