Auszeichnung W-Seminararbeit aus dem Fach Wirtschaft durch die Universität Erlangen

Im Schuljahr 2016/2017 nahm das W-Seminar in Wirtschaft unter der Leitung von Frau Wippermann am Schülerkontaktstudium zum wissenschaftlichen Arbeiten an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg teil. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden zum Abschluss besonders herausragende Arbeiten von den Fachtutoren, Mitarbeitern des Instituts sowie von Prof.Dr.Boris Dreyer bewertet und anschließend im Rahmen des ersten SKS-Termins 2018 (12.-14.März) vor großem Publikum im Hörsaal C der FAU Erlangen-Nürnberg ausgezeichnet. Hierbei konnte unsere Schülerin Lisa Schuster mit ihrer Arbeit „fileadmin/user_upload/documents/Fachbereiche/GeoWirtschaft/Seminararbeit.odtDie Globalisierung als Ursache für Veränderungen in der Automobilindustrie einen hervorragenden zweiten Platz belegen und setzte sich damit gegen über 350 vom Schülerkontaktstudium im letzten Jahr betreuten W-Seminararbeiten durch. Wir gratulieren Lisa zu dieser hervorragenden Leistung!!

Die Fachschaft Wirtschaft/Recht

Vortrag zur Geldpolitik

"Whatever it takes, we will do it!"

Welche Auswirkung diese Aussage des EZB-Präsidenten Mario Draghi auf die euro¬päischen Finanzmärkte hatte, war nur eines der Themen, über das die Schülerinnen und Schüler der W/R-Kurse der Q12 in einem Vortrag am 05.03.2018 umfassend informiert wurden. Herr Johann Rebl, der stellvertretende Leiter der Bundesbankfiliale in Nürnberg, klärte die Schüler in seinem Vortrag über den „Aufbau des Eurosystems sowie dessen Geldpolitik“ auf. Was im ersten Moment wie ein trockenes Thema klingt, konnte Herr Rebl anschaulich und anhand von Beispielen leicht verständlich erklären. Dabei baute er auf bereits vorhandenem Wissen der Schüler, die dieses Thema auch in ihren Kursen behandeln, auf und bezog diese so in den Vortrag mit ein. Erweitert wurde das Wissen dann durch die Erläuterung der Ziele, Prinzipien und Tätigkeits-schwerpunkte der EZB und der aktuellen Geldpolitik sowie deren Auswirkungen. Auch auf den Grund für die unkonventionelle Geldpolitik der EZB (Quantitative Easig) und die Aus¬wirkungen der Niedrigzinsen ging Herr Rebl ausführlich ein. Interessant waren auch Einblicke in die täglichen Abläufe in der EZB und die Arbeit des EZB-Rats. Durch den Bezug auf aktuelle Zeitungsartikel sowie eine Auseinandersetzung mit deren Aussagen verdeutlichte Herr Rebl die besondere Aktualität dieses Themas. Abschließend wurden die Schüler auch über die Deutsche Bundesbank als interessanter Arbeitsgeber informiert und verabschiedeten Herrn Rebl mit Applaus.

Katia Werkmeister, Meike Thomann (Q12)

 

 

Fübit 2016

Programm

Briefing für die Referenten

P-Seminar Wirtschaft und Recht

Auf die Spuren der SpVgg Greuther Fürth begibt sich derzeit das P-Seminar "Wirtschaft und Recht". Ziel der 16 Schülerinnen und Schüler ist es eine mobile Ausstellung zur Geschichte des Fürther Fußballvereins und Wirtschaftsunternehmens SpVgg Greuther Fürth zu erstellen, die dann vom Verein zu Werbe- und Kommunikationszwecken genutzt werden kann. Unterstütz werden unsere 16 Schülerinnen und Schüler deshalb auch von höchster Stelle im Verein. Jürgen Schmidt, beratendes Mitglied des Präsidiums und seit Jahren Vereinsarchivar und Vereinschronist, gab bei verschiedenen Treffen und Veranstaltungen in den ersten Wochen des Schuljahres interessante Einblicke in die Entwicklung des Vereins. Abgeschlossen wurde diese erste Projektphase nun mit eine Führung durch die Haupttribüne des Ronhofs, die selbst bald Geschichte sein wird. In den kommenden Wochen werden die Schülerinnen und Schülern jetzt selbst recherchieren und weitere Informationen, Anekdoten, Bilder oder Text zur Geschichte des Kleeblatts zusammentragen. Wer dazu einen Beitrag leisten kann, beispielsweise alte Fotos im Keller hat, kann über das Sekretariat unserer Schule gerne Kontakt mit Seminarleiter Matthias Kamm aufnehmen.

Über den Tellerrand hinaus – Intensive und praxisnahe Auseinandersetzung mit aktuellen Wirtschaftsfragen

23 Schülerinnen und Schüler des WR-Kurses Q11 bei Frau Pfahl nehmen ein Jahr lang am Projekt „Jugend und Wirtschaft“ teil, einem Zeitungsprojekt für den Schulunterricht, das von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.)  und dem Bundesverband deutscher Banken im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde. Seitdem nehmen daran jedes Jahr rund 60 ausgewählte Schulen aus ganz Deutschland teil.
Während des Projekts erhalten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang kostenlos die F.A.Z. Der ganze Kurs arbeitet im Unterricht mit dem Wirtschaftsteil der Zeitung und schreibt Berichte für die Seite „Jugend und Wirtschaft“ in der F.A.Z. Am Ende des Jahres werden die besten Arbeiten von einer Jury ausgewählt und mit attraktiven Sach- und Geldpreisen ausgezeichnet.
Mehr Informationen und die Teilnehmer findet man hier.

Ergänzung:

Folgende Artikel zum Unternehmen Cadolto Fertiggebäude GmbH, ansässig in Cadolzburg, von Georg Bierlein und zum Unternehmen Johann Pröbster von Alexander Lösch (S.5) wurden bereits veröffentlicht und sind absolut lesenswert!!

Veranstaltungen und Vorträge

 

Thema "Kapitalmarkt und Finanzkrise - was geht mich das an!"

Dank der gemeinnützigen Initiative "Hoch im Kurs" besuchte uns Herr Frenkel im März und hielt vor den Wirtschaftskursen der Oberstufe und der 10d einen sehr interessanten Vortrag zum Thema Finanzkrise, Ursachen, Ablauf und Folgen.

 

Wettbewerbe

Jugend testet

Stiftung Warentest schreibt jedes Jahr wieder einen Wettbewerb aus, bei dem sich Jugendliche mit eigenen Testbeiträgen um attraktive Preise bewerben können.

Im Rahmen der Verbraucherbildung im Wirtschafts- und Rechtsunterricht in der 9.KLasse entschieden wir uns, mit zwei Gruppen an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Hierzu nahmen wir mit einer Gruppe die Discounter und Supermärkte Rewe, Edeka, Norma und Aldi unter die Lupe. Getestet wurden dabei neben Sauberkeit, Angebot und Preis-/Leustungsverhältnis v.a. auch Kriterien, die uns interessierten wie z.B. Freundlichkeit gegenüber uns jungen Verbraucher oder aber auch der Jugendschutz.

Sieger war hierbei Edeka, gefolgt von Rewe und Norma. 

Der eingereichte Prüfungsbericht mit den einzelnen Ergebnissen kann hier eingesehen werden.

Eine zweite Gruppe beschäftigte sich mit Kopfhörern. Hier zählte natürlich die Qualität, der Preis aber auch die für uns Schüler wichtige Akzeptanz  bei den Mitschülern oder die - liebe Lehrer bitte wegschauen - Anwendbarkeit im Unterricht.

Der eingereichte Prüfungsbericht mit den Ergebnissen kann hier eingesehen werden.

Klasse 9d

 

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail