Bewegte Pause

In diesem Schuljahr können sich unsere Schülerinnen und Schüler in jeder Pause so richtig austoben. Gegen die Abgabe eines Pfandes bei den verantwortlichen Schülern der 8. Klassen können im unteren Pausenhof Fußbälle, Tischtennisschläger, verschiedene Jongliergeräte, ein Riesenschachspiel oder das Jumbo-Dominospiel ausgeliehen werden.

Pausenregeln

  1. Bei der Ball- und Geräteausgabe dränge ich mich nicht vor.

  2. Ich erhalte ein Gerät bzw. einen Ball nur gegen Abgabe eines Pfandes (z.B. Schülerausweis).

  3. Ich bleibe mit dem von mir ausgeliehenen Gerät innerhalb des vorgegebenen Bereichs, z.B. mit dem Jonglagematerial im grünen Klassenzimmer.

  4. Ich lasse andere mitspielen und nehme Rücksicht auf meine Mitspieler.

  5. Ich bin für das von mir ausgeliehene Gerät verantwortlich und bringe es zuverlässig zum Pausenende zurück zur Ausgabestelle.

  6. Das Spiel ist für mich und meine Mitspieler mit dem Pausenschluss (erster Gong) beendet, und ich komme pünktlich zum anschließenden Unterricht.

Plädoyer

Bewegungslosigkeit bestimmt unseren Alltag. Schon morgens beim Frühstück sitzen wir, bevor wir nach einem kurzen Schulweg, der in Bus oder Bahn häufig natürlich auch im Sitzen zugebracht wird,  im Unterricht schon wieder Platz nehmen. Nach dem Mittagessen, das wir meistens im Sitzen einnehmen, sitzen wir nachmittags vor den Hausaufgaben, am Computer oder vor dem Fernseher. Da unser Körper eigentlich auf Bewegung ausgelegt ist und das viele Sitzen obendrein eine einseitige Belastung für unsere Muskel- und Skelettsystem ist, geht der Bewegungsmangel in unserem Alltag auch an einem jungen Körper nicht spurlos vorüber. Ärzte klagen schon  seit Jahren, dass mangels ausreichender Bewegung bei Kindern und Jugendlichen Rückenprobleme, Haltungsschwächen und viele andere sogenannte Zivilisationskrankheiten stark zunehmen.
Regelmäßige Bewegung ist aber nicht nur wichtig, um mittel- bis langfristig Haltungsschäden vorzubeugen, sondern sie hilft Euch auch, Euren Schulalltag besser zu bewältigen. Wie wissenschaftliche Studien belegen, sind Schüler, die ihren Bewegungsdrang in der Pause ausgelebt haben, im nachfolgenden Unterricht konzentrierter, ausgeglichener und motivierter. Ihr glaubt das nicht? Dann probiert es doch einfach aus!

 

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail