Befreiungen

Soll Ihr Kind aus einem vorhersehbaren dringenden Grund vom Unterricht befreit werden (z. B. wegen eines wichtigen familiären Ereignisses), so bitte ich Sie, dies spätestens eine Woche vorher schriftlich zu beantragen. Bitte benutzen Sie dazu das Formular, das Sie auf der Homepage herunterladen können.
Dies gilt auch für Arzttermine; ich darf Sie herzlich bitten, sich nach Möglichkeit um Arzttermine außerhalb der Unterrichtszeit zu bemühen. Für Unterricht bei Fahrschulen kann im Allgemeinen ebenso wenig Unterrichtsbefreiung gewährt werden wie an Tagen, an denen angekündigte Leistungsnachweise (z. B. Schulaufgaben) erbracht werden.
Auch eine Unterrichtsbefreiung für den Tag nach der Konfirmation muss durch die Eltern oder die zuständige Kirchengemeinde beantragt werden.
Bei plötzlicher Erkrankung während des Unterrichts, die eine Befreiung seitens der Schule notwendig macht, wird diese Befreiung von den Mitgliedern der Schulleitung (OStD Böckl, StD Neubauer, StD Flemmig) erteilt. Die Schule wird die Erziehungsberechtigten in jedem Fall telefonisch benachrichtigen. Um einen Missbrauch dieser Möglichkeit der Befreiung zu verhindern, bitte ich Sie nachdrücklich darum, der Sache die nötige vertrauensvolle Aufmerksamkeit zu schenken, falls Sie eine Häufung derartiger Befreiungen, die von Ihnen abzuzeichnen sind, feststellen.
Sollte Ihr Kind tatsächlich so schwerwiegend erkranken, dass es dem Unterricht nicht mehr folgen kann, wird es von ausgebildeten Schulsanitätern im Krankenzimmer betreut. Da es unverantwortlich ist, erkrankte Minderjährige als Verkehrsteilnehmer (zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln) ohne Betreuung zu entlassen, werden Sie gebeten, Ihr Kind in der Schule abzuholen.

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail