Praktika für Lehramtsstudierende

Orientierungspraktikum und schulpädagogisch-didaktisches Praktikum

Ziel der Praktika während des Studiums ist die Einführung in die Schulpraxis des Gymnasiums und die Fachpraxis der gewählten Unterrichtsfächer. Die Praktika sollen auch Einsichten darüber vermitteln, ob die Eignung für den angestrebten Beruf gegeben ist.

Zuständig für die Praktika ist StDin Christine Wildner

Tine.wildner@schliemann-gym.de

 1. Orientierungspraktikum (§ 34 Abs. 1 der Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I))

  • Zweck: Kennenlernen des Gymnasiums aus der Sicht des Lehrers; erste Überprüfung der Eignung für den Lehrerberuf
  • Zeitpunkt: In der vorlesungsfreien Zeit, spätestens vor Beginn des pädagogisch-didaktischen Schulpraktikums
  • Dauer: Drei bis vier Wochen, ca. 20 (Vollzeit-)Stunden pro Woche, davon max. zwei Wochen am Heinrich-Schliemann-Gymnasium

 

2. Pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum (§ 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 LPO I)

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Orientierungspraktikum. Das pädagogisch-dikaktische Schulpraktikum umfasst einen Zeitraum von 150 bis 160 Unterrichtsstunden.

Im Praktikum haben die Studierenden insbesondere folgende Aufgaben und Studienziele:

  • Einbindung in den Unterricht
  • Beobachtung des Lern- und Sozialverhaltens der Schülerinnen und Schüler in der Klasse
  • Beobachtung des Lehrerinnen- und Lehrerhandelns im Unterricht
  • Kennenlernen verschiedener Lehrerinnen- bzw. Lehrerpersönlichkeiten und Unterrichtsmethoden
  • Sammeln von ersten Erfahrungen bei der individuellen Förderung einzelner Schülerinnen und Schüler
  • Vorbereitung, Durchführung und Analyse mehrerer eigener Unterrichtsversuche sowie Begleitung und Betreuung von Klassen oder Lerngruppen in angemessenem Umfang (z. B. Exkursionen, Skilager → Sport!)
  • Mitgestaltung von Übungseinheiten
  • Kennenlernen außerunterrichtlicher Aufgaben einer Lehrkraft
  • Übernahme von einfachen Organisationsaufgaben und Teilnahme am Prozess der Schulentwicklung als Mitglied der Schulfamilie.

Am Ende des Praktikums wird mit der Praktikumsteilnehmerin oder dem Praktikumsteilnehmer ein Beratungsgespräch hinsichtlich der Eignung für den Lehrberuf geführt.

Meldefristen an der Schule

Praktikumsbeginn    Meldeschluss

Herbst                           1. Juni        

Frühjahr                        1. Dezember

Nach der Zusage durch die Schule muss die Praktikantin / der Praktikant die Teilnahme am pädagogisch-didaktischen Schulpraktikum dem Praktikumsamt beim Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Mittelfranken spätestens zu den oben genannten Terminen gemeldet haben.

Anmeldung zum pädagogisch-didaktischen Schulpraktikum

http://www.mb-gym-mfr.de/Anmeldung_Schulpraktikum.pdf

Achtung: Das Download-Formular (PDF-Datei, ca. 23 kB) erhalten Sie auf der Internetseite des Praktikumsamts. Die Schule muss auf dem Formblatt die Zusage des Praktikums bestätigen.

Link zum Praktikumsamt

https://www.km.bayern.de/ministerium/institutionen/ministerialbeauftragte-gymnasium/mittelfranken/praktikumsamt.html

 

3. Lehr:werkstatt In der Lehr:werkstatt bilden eine Lehrkraft (Lehr:mentor/in) und ein/e Lehramtsstudierende/r (Lehr:werker/in) ein Tandem und arbeiten über ein Schuljahr hinweg zusammen. In zwei drei- bis vierwöchigen Blöcken während der vorlesungsfreien Zeiten sowie ca. fünf Stunden pro Woche während der Semester begleiten die Lehr:werker/innen ihre Lehr:mentor/innen aktiv im Unterricht.

OStRin Sigrun Arenz ist am Heinrich-Schliemann-Gymnasium Lehr:mentorin. Sie unterrichtet die Fächer Deutsch, Englisch und ev. Religion.

 

4. Studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum (§ 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 LPO I)

Es ist innerhalb eines Semesters abzuleisten und findet einmal jede Woche statt. Es umfasst vier Stunden Unterricht einschließlich Besprechung und soll mit einer im selben Semester stattfindenden Lehrveranstaltung an der Hochschule so verbunden sein, dass sich Lehrveranstaltung und Praktikum gegenseitig ergänzen und vertiefen (Art. 3 Abs. 1 Nr. 1 BayLBG).

Das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum ist in einem der beiden für das Studium gewählten Fächer der Fächerverbindung abzuleisten. Die Studierenden nehmen am Unterricht von Praktikumslehrkräften teil.

Praktikumslehrer am Heinrich-Schliemann-Gymnasium sind OStR Johannes Seuser für das Fach Englisch und StDin Christine Wildner für das Fach Chemie.

Die Studierenden werden vom Praktikumsamt zugewiesen.

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail