HSG-Medienscouts am Fürther Medienscouts-Tag

 

Gerade für die Medienscouts sind eine gute Vernetzung sowie professionell angeleitete Weiterbildung unerlässlich: Aus diesem Grund besuchten sechs unserer HSG-Medienscouts am Dienstag, dem 28. November 2019, statt des normalen Schulunterrichts den Fürther Medienscouts-Tag im Jugendmedienzentrum Connect. Dieser diente zum einen dem Austausch mit den Medienscouts der anderen Fürther Schulen (neben dem HLG und dem HGF nahmen die Dr.- Gustav-Schickedanz-Schule sowie die Leopold-Ullstein-Realschule teil), zum anderen aber auch der Weiterbildung und dem gemeinsamen Erarbeiten inhaltlicher Sequenzen, die in Zukunft in die schulische Arbeit der Medienscouts einfließen können: So erstellten die Teilnehmenden etwa einen Trickfilm zur Mediennutzung, produzierten ein Video zu der Frage, inwiefern Smartphones in unsere Privatsphäre eingreifen, oder erwarben grundlegende Kompetenzen, um einen möglichst professionellen Vortrag zu halten. Darüber hinaus diente der Tag aber auch dem Austausch zwischen den die Medienscouts betreuenden Lehrkräften der sechs beteiligten Schulen. So wie die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag produktiv über alle Schul- und Schulartgrenzen hinweg zusammenarbeiteten, so vereinbarten auch die Lehrkräfte, die Kooperation zwischen den Medienscouts der Schulen in Zukunft noch zu verstärken.

Friedemann Bretschneider

Medienscouts informieren Eltern der Fünftklässler

Den ersten öffentlichkeitswirksamen Einsatz dieses Schuljahres hatten die Medienscouts unserer Schule am Elternabend für die fünften Klassen am Mittwoch, dem 6. November 2019. Hierbei informierten die Teilnehmer dieser Arbeitsgruppe die anwesenden Eltern der Fünftklässlerinnen und Fünftklässler über diejenigen Themen, mit denen sich die Medienscouts vorwiegend beschäftigen:

- Datenschutz und Sicherheit im Netz

- Videospiele

- Verantwortungsvoller Umgang mit Social Media

Diese drei Schwerpunktthemen werden auch die Grundlage der bereits im vergangenen Schuljahr erfolgreich durchgeführten Workshops bilden, die die Medienscouts Anfang des Jahres 2020 mit den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern klassenweise durchführen werden.

Ein herzlicher Dank gilt den überaus engagierten Medienscouts, dass sie diese verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe an unserer Schule übernehmen!

Friedemann Bretschneider

PS: Eine Vorab-Information für alle Eltern bezüglich der Nachfrage nach entsprechenden Elterninformationen am Klassenelternabend: Der gemeinsame Elternabend des „Netzwerkes Medienscouts“ wird am 19.03.20 am Hardenberg-Gymnasium stattfinden. Genauere Infos bekommen Sie in Kürze hier auf der Homepage bzw. über die Schule mitgeteilt.

Medienscouts im Ethikunterricht der Sechtsklässler

 

Am Donnerstag, dem 14.03.2019, führten die Teilnehmer/innen des AK Medienscouts eine erneute Schulung durch: Nachdem bei den ersten beiden Durchgängen im Februar die beiden 5. Klassen von den Medienscouts über die Themen 'Social Media/Mobbing', 'Computerspiele' und 'Datenschutz und rechtliche Fragen' informiert worden waren, so kamen die Medienscouts dieses Mal in den Ethik-Kurs der Jahrgangsstufe 6 von Herrn Bretschneider.

Dabei trifft es sich gut, dass das Thema 'Umgang mit Medien' eines der Kernthemen des Ethikunterrichts dieser Klassenstufe ist. In gewohnt souveräner Art führten die Medienscouts auch diese überaus informative Schulung durch. Herzlichen Dank hierfür an die engagierten Medienscouts unserer Schule!

Wie immer gilt: Wer künftig Interesse hat, den AK Medienscouts in seiner Arbeit zu unterstützen, der kann sich an Frau Huprich oder Herrn Bretschneider wenden.

Friedemann Bretschneider

Medienscouts schulen Fünftklässler

Warum weiß mein Handy eigentlich, dass auf der Nürnberger Straße Stau ist? Ab wann fängt mein Spaß am Computerspielen an, zu einem ernsthaften Problem zu werden? Wiese tauchen meine Instagram-Bilder plötzlich bei der Google-Suche auf?

Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt der Fünftklässler-Schulungen durch den AK Medienscouts, die am Dienstag, dem 12. Februar, in der Klasse 5a und am Montag, dem 18. Februar, in der Klasse 5b stattfanden.

Im Zentrum der von den Teilnehmer/innen des AK Medienscouts geleiteten Arbeitsgruppen standen dabei die Themen Social Media, Computerspiele und Datenschutz/Rechtliche Grundlagen.

Neben all dem Positiven und den zahllosen Bereicherungen und Erleichterungen, die uns die neuen Formen des Medienkonsums in ihrer ganzen Vielfalt bieten, ist es ebenso notwendig, ein Verständnis dafür zu entwickeln, wie leichtfertig wir häufig persönliche Daten preisgeben und wann problematische Formen des Medienkonsums, inklusive des Missbrauchs und des Cybermobbings, entstehen.

Im Rahmen der „Peer Education“ übernimmt an unserer Schule der AK Medienscouts hierbei eine wichtige Rolle, um das Bewusstsein für solch zentrale Fragen unserer Gegenwart zu wecken und zu schärfen. Dieser setzt sich zusammen aus engagierten medienaffinen und zugleich kritischen Schüler/innen der Jahrgangsstufen 7 bis 11.

Wir hoffen, dass diese Schulungen einen Beitrag zu diesem wichtigen Ziel der schulischen Bildungsarbeit leisten konnten.

Friedemann Bretschneider

PS: Die Schüler/innen des AK Medienscouts stehen übrigens auch allen Schüler/innen jederzeit für ein entsprechendes Gespräch zur Verfügung – gerade auch dann, wenn man vielleicht lieber mit einer Mitschülerin oder einem Mitschüler hierüber sprechen will, als mit einer Lehrkraft. Interessierte Schüler/innen der Klassen 7-11 sind natürlich weiterhin herzlich zur Mitarbeit in diesem AK eingeladen.

Bilder von der Schulung der Fünftklässler

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail