Grete-Schickedanz-Preis

Die Schule verfügte aus der Zeit der Gründung über z.T. großzügige Stiftungen, deren Erträge für soziale und innerschulische Bedürfnisse eingesetzt werden konnten. Sie sind durch die Inflation und den Zweiten Weltkrieg restlos vernichtet worden. Umso erfreulicher war es, dass die Gustav-und-Grete-Schickedanz KG 1977 den „Grete-Schickedanz-Preis“ zur Förderung würdiger und begabter Abiturienten stiftete. Alljährlich erhielten seither im Allgemeinen drei herausragende Abiturienten mit dem Abiturzeugnis einen stattlichen Betrag, den die Stifterin lange Jahre persönlich überreichte.

Die Preisträger:

2008 Isabell Löschner, Magdalena Schwoy, Laura Wollschläger

2009 Natalie Becker, Victoria Bockisch, Christoph Merdes

2010 Johanna Jugl, Martin Schmitt

2011 (G 9) Magdalena Kirsten, David Reiß, Maximilian Ruf

2011 (G 8) Jonas Schlauersbach, Franziska Ulrich

2012 Estella Kessler, Laura Andres, Lisa Westhäußer, Susanne Krieger

2013 Clara Emer, Julia Kirsten, Sarah Prestel, Stefanie Ruf

2014 Hannah Westhäußer, Jonas Kanther, Lion Schulz

2015 Imke Hagedorn, Marius Paul, Sivius Treutwein

2016 Moritz Petratschek, Stefan Ringer

2017 Alexander Lösch, Anna Lena Stoll, Lina Tan, Laurin Schuh

Insea-und-Dr.Robert-Strobel-Preis

Im Namen ihres verstorbenen Mannes Dr. Robert Strobel, der lange Jahre Vorsitzender des Elternbeirats war und 1978 im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit für die Schule starb, stiftete Frau Insea Strobel-Schücking einen sehr ansehnlichen Betrag für die Bücherei der Schule; 1990 stiftete sie den gleichen Betrag. Die Zinserträge kommen alljährlich dem Abiturienten mit dem besten Ergebnis im Fach Deutsch in Form eines Buchgutscheines zu Gute. Zum Schuljubiläum 1996 erhöhten sie und Frau Middendorf, geb. Strobel, den Stiftungsfonds noch einmal deutlich.
Die Vergabe des Preises erfolgt an einen Preisträger/eine Preisträgerin, der/die herausragende Leistungen im Fach Deutsch gezeigt hat, sich durch soziales Engagement in oder außerhalb der Schule hervortat und dessen/deren humanistische Erziehung zum Ausdruck kommt.

Die Preisträger:

2008 Martin Schmid

2009 Victoria Bockisch, Sophia Rösch

2010 Judith Dauwalter, Julia Wolf

2011 (G 9) Theresa Kirch, Kerstin Konerth,

2011 (G 8) Antonia Hauser

2012 Christina Honig

2013 Michelle Flohrer, Teresa Glas

2014 Hannah Westhäußer

2015 Susanne Opitz

2016 Sarah Brockhaus

2017 Johannes Krause

Encouragement Award

Der Encouragement Award, verliehen von Herrn Leo Herl, Ehegatte von Frau Madeleine Schickedanz, an Abiturientinnen und Abiturienten, die unter schwierigen Bedingungen gute Ergebnisse in den Abiturprüfungen erzielen bzw. gute Ergebnisse in den Abiturprüfungen erzielen und sich durch hohes Engagement in ehrenamtlichen Bereichen der Schule auszeichnen.

Die Preisträger:

2008 Christian Offner

2009 Anna Kulakova

2010 Michael Höfner

2011 (G 9) Anna Heinritz

2011 (G 8) Manuel Rein

2012 Beatrix Bierlein

2013  Savan Tauweg

2014 als gemeinsame Auszeichnung an die Schulsanitäter und die Schülerzeitung "Et cetera"

2015 Tamino Alscher, Finn Fischer

2016 Jakob Emer

Siemens-Preis

Der Siemens-Preis wurde ursprünglich für die besten Ergebnissen bei den Abiturprüfungen in de Naturwissenschaften verliehen, in jüngster Zeit an Schülerinnen und Schüler, die sich in einem sogenannten Assessment-Center bei der Firma Siemens / Fürth bestens bewährt haben.

2009 Maximiliane Neubert, Maximilian Emmerich

2010 Martin Schmitt

2011 (G 9) Maximilian Ruf

2011 (G 8) Jakob Führes

2012 Valentin Kirch

2013 Stefanie Ruf

2014 Diana Hatzenbühler

2015 Maximilian Nüchterlein

2016 Stefan Ringer

Kollegiums-Preis

Der Kollegiums-Preis gestiftet von der Firma Tabrizi Kunststoffverarbeitung wurde erstmals 2011 verliehen für besondere langjährige Verdienste um die Entwicklung des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums.

2011 Christa Strobel-Middendorf (Schulentwicklung)

StD Alfred Thieg (musikalisches Leben)

Die Schliemann-Eule – der Ehrenpreis des Elternbeirats

Der Elternbeirat des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums verleiht mit der so genannten "Schliemann-Eule" einmal jährlich einen nicht-dotierten Preis für Personen oder Personengruppen, die sich besonders um das Heinrich-Schliemann-Gymnasium verdient gemacht haben.

Preisträger:

2013 Norbert Moßburger

2014 Alexander Güllich

2015 Frauke Hoffmanns

2016 Technik-Team der Schule

2017 Margarethe Keim

Kalender

    Weitere Termine

    Kontakt

    Heinrich-Schliemann-Gymnasium
    Königstr. 105
    90762 Fürth
    Telefon: (0911) 74 90 40
    Fax: (0911) 74 90 444
    E-Mail